KRISTALLTAG

home     index  idee  konzept  handlung  links    kontakt

1938 1998 2012 2014 2015 2016
bausteine
 

Niemals wieder ! Verfolgung Vetreibung Gewalt

 

              9. Nov. 1998:

 

              6. Nov. 2014:

Goldene Rathauspassage Steyr - Zukunft

 
                 Ab Dez. 2015 U.S.A:
 
Herschel Grynszpan in Kristallstruktur - Kristalltag Objekt 1 
 
 
Kristalltag Infofolder als .pdf (1.77 MB) 
 


 

Kristalltag

Goldene Rathauspassage Steyr

Spuren von 38 Menschen, die verfolgt, vertrieben und gefoltert wurden, sind vereint im Wandobjekt "Kristalltag", in der Steyrer Rathauspassage.

Spuren einer Holocaust-Überlebenden mit ihren familiären Wurzeln in Steyr.

Spuren von Flüchtlingen aus Bosnien, dem Kosovo, aus dem Iran, dem Irak, dem Libanon, aus Rumänien, sowie aus der ehemaligen Tschechoslowakei und Sowjetunion spiegeln sich in diesem Gold.

Spuren von Menschen jüdischen, islamischen und christlichen Glaubens  sind verschmolzen und haben sich in einen goldenen verdichteten Spiegel der Zeit gewandelt.

Zunächst war nur eine matte, goldene Fläche zu sehen. Durch die Hand- und Fußspuren dieser 38 Menschen wurde diese Fläche zu einem Spiegelbild der Vergangenheit und Gegenwart. In der Nacht von 9. auf 10. November 1998 -- zum 60. Jahrestag der sogenannten "Reichskristallnacht" -- wurde das Goldobjekt bei einer Kunstaktion mit zwei Hammerschlägen zerschlagen.

Die Gewalt, die diese Menschen erlitten haben, muss umgewandelt werden in die Vision einer gemeinsamen, friedlichen Zukunft aller Menschen. Die 'Kristallnacht' muss zu einem 'Kristalltag' werden.

"Niemals wieder Verfolgung, Vertreibung und Gewalt!"

Steyr bekam eine „Goldene Rathauspassage“: Am 6. November 2014 wurde das Objekt „Kristalltag“ enthüllt. Seither lädt es in der Rathauspassage zum Nachdenken ein.

Der Künstler Johannes Angerbauer-Goldhoff  machte dieses Objekt  den Bürgern der Stadt Steyr zum Geschenk. Ermöglicht wurde dies durch den einhelligen politischen Willen sowie die Unterstützung vieler Helferinnen und Förderer.

Kristalltag:

Das vergangene Dunkel der Nacht vertreibende, goldene Licht der Zukunft. (Johannes Angerbauer-Goldhoff)

 

Der Knall des Hammerschlags und das Knistern des Sicherheitsglases wurde am 10. Nov. 1998 als Kunstessenz in das globale Internet gestellt.  zur 60sec Audiodatei

 

Crystal Day

Golden City Hall Passage Steyr, Austria

Traces of 38 human beings, who have been tracked down, exiled and tortured, are now united in an wall object, called “Kristalltag”, in the City Hall Passage, in Steyr, Austria.

Traces of one Holocaust survivor, whose family roots are in this city. Traces of refugees, coming from Bosnia, from Kosovo, and from Iran. Traces from Iraq, from Lebanon and Rumania, former Czech Republic as well as one from the Soviet Union. All these traces are reflecting in the golden shine of the crystals in the art project.

Traces of Jewish, Islamic and Christian beliefs and faiths are melted into one golden compact mirror, a mirror of time transformation.

First, only a matt golden surface was visible. Through the traces, left by those 38 human beings, who touched the plane with their hands and feet, this surface changed into a shining plane, reflecting the past and future. On the night of November the 9th, 1998, which has been the 60th anniversary of the so-called “Crystal Night”—the artist impacted the golden mirror by two intense strikes of a hammer.

The violence suffered by these humans must be broken. “Crystal Night” has to be changed into “Crystal Day”

 Never again prosecution, banishment and violence!

Now Steyr has a “Golden City Hall Passage”: On November the 6th, 2014 the art object “Crystal Day” was revealed.  Since that day it invites people who are passing through to reflect and remember.

The artist Johannes Angerbauer-Goldhoff presented this art object to the city of Steyr as a gift. This was made possible by the unison political views of many volunteers and also their support and encouragement.

Crystal Day:

“The golden light expelling the darkness of night into a brighter future.” (Johannes Angerbauer-Goldhoff)

 

 

2015/16/17...

Das zweite, unvergoldete Kristalltag Objekt (Obj. Nr.1) mit dem Bildnis des 17jährigen Herschel Grynszpan in Kristallstruktur, wird ab Dezember 2015 durch die U.S.A reisen und vorraussichtlich 2017 seinen Platz an einem würdigen internationalen Ort (N.Y.C)  finden.

Es ist ein DenkWerk zur Erkennung und Vermeidung von Verblendung und Manipulation - gewidmet den jugendlichen ZukunftsgestalterInnen!

Ein ZeitZeichen für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, für Toleranz und Menschenrechte.

 

2015/16/17 - work in progress

 


DANKE

den Förderern, Sponsoren und "Baustein" Privatpersonen !
 

Weitere Förderer, Sponsoren und Baustein Interessenten für die Projektrealisierung 2016/17... sind herzlich willkommen.

 

Infos zu den Kristalltag Bausteinen

 


    
    Hayek - Glas Project - Steyr Rathaus - Logo  Logo Daniel Hilgert - Restaurator  Logo HTL Steyr - Kristalltag Sponsor