KRISTALLTAG

home     index  idee  konzept  handlung  links    kontakt

1938 1998 2012 2014 2015

5.5.1998

Der Einladung von Mag. Georg Neuhauser mich mit einer Arbeit für die, im November 1998 in Steyr geplante, Veranstaltungsreihe mit dem Themenschwerpunkt: "Heimat - Vertriebene - Kristallnacht" zu beteiligen, entsprang am     5. Mai 1998, um 23:11, die Initialidee zu einer Aktion und einem Reliktobjekt mit folgendem Aufbau:

 

1.  Vergangenheit als Fundament

2.  Gegenwart als Gebäude

3.  Zukunft als Dach

 

1. FUNDAMENT  Werk - Zeug - Basis  VERGANGENHEIT

       a.) Material: Sicherheitsglas
       b.) Bildinhalt zum Thema: wird gefunden
       c.) Gestaltungsebene: Gold
 

2. GEBÄUDE  Gestaltung - Kunst  GEGENWART

       a.) Spuren der Vertriebenen auf Gestaltungsebene Gold
       b.) Wahrheit Kristallnacht: "(Zer)Störung" (Werk) - Aktion
       c.) Wandlung durch Konservierung der Wahrheit
 

3. DACH  Konservierung - Schutz  ZUKUNFT

       a.) Konservierung mittels Sicherheitsglas und Stahlrahmen
       b.) Namen der Gestalter auf Schutzglasscheiben
       c.) Aufrichtung im Licht als Wandskulptur

 

Mit dem tieferen Eintreten in die drei Themenbegriffe entwickelte sich daraus die "T.A.05098 - Kristalltag" als 50. Handlung im Zyklus der T.A.Projekte.

Der Titel der Gesamtveranstaltungsreihe wurde von den Veranstaltern später in "Heimat, na und...?" umbenannt. Die Veranstalter von "Heimat, na und...?" sind:  

Museum Arbeitswelt, Bildungszentrum Dominikanerhaus, Integrationszentrum Paraplü. Mitveranstalter sind: Grüne Bildungswerkstatt, Kulturverein Ypsilon, Mauthausen Aktiv OÖ, Kulturverein Kraftwerk, Magistrat Steyr - Jugend.

Veranstaltungsort:  Steyr

Veranstaltungszeitraum:  2. - 21.11.1998